Interview zu „Sichtbarkeit und Anonymität“

cover_fjsb-2015-3Auf der Tagung „Politisches Handeln in digitalen Öffentlichkeiten“ im November 2014 in Göttingen durfte ich einen Workshop über „Hacktivism und internationale Solidarität. Das Beispiel Telecomix“ abhalten. Direkt nach der Tagung wurden die Workshopleitenden gebeten, ein paar Fragen zu dem Themenkomplex „Sichtbarkeit und Anonymität“ zu beantworten. Das Resultat findet sich nun im Forschungsjournal Soziale Bewegung Heft 03/2015 „Zwischen Sichtbarkeit und Anonymität – Protest, Bewegung und digitale Kultur“.

Neben diesem Interview befinden sich folgende spannende und wichtige Texte in dem Heft:

Kathrin Ganz (@ihdl, Blog) lieferte eine spannende Analyse über „Zehn Jahre Netzbewegung: Konflikte um Privatheit im digitalen Bürgerrechtsaktivismus vor und nach Snowden“

Ina Alber fragt „Wie öffentlich ist das Private“ und stellt dabei die Frage, wie sich forschungsethische Forderungen nach Anonymisierung von Datenmaterial zum Schutz der Personlichkeitsrechte der Untersuchten (und ihrer Netzwerke) mit der dem Internet eigenen Sichtbarkeit und Identifizierbarkeit vereinbaren lassen.

Carsten Ochs hinterfragt in seinem Beitrag die Forderung nach „Selbstdatenschutz“ und zeigt ein paar Dilemmata auf, die hinter dieser Forderung stehen.

Ich kann das Heft selbst nur wärmsten empfehlen. Ihr bekommt die 140 Seiten für 19 Euro im gut sortierten Buchhandel oder versandkostenfrei auch direkt hier.

 

Im Fernsehen: Hessischer Rundfunk – Hautpsache Kultur

hauptsachekultur

Der Hessische Rundfunk hat in seiner Sendung „Hauptsache Kultur“ vom 05.11.2015 ein Portrait über mich ausgestrahlt. Die Bilder entstanden am 31.10.2015 vor allem draußen und es war bitter kalt. Viel Spaß beim Ansehen. Der Beitrag ist war 7 Tage lang in der Mediathek (toter Link entfernt) zu sehen.

(Update 10.12.2017: Toten Link entfernt, letzten Satz geändert)

Lesungstermin

Ich freue mich sehr, vermelden zu können, dass ich eine weitere Lesung in der Region zu haben, in der ich groß geworden bin.

02.12.2015, 19:00 Uhr Einlass, 19:30 Uhr Beginn.
CCC Frankfurt, Häuser Gasse 2, 60487 Frankfurt am Main (U-Bahn Kirchplatz)

Der Eintritt ist frei. Diese Lesung wird durch eine mir bekannte und euch anonyme Person ermöglicht. Vielen Dank!

Alle Informationen zu .NEUSTART gibt es hier – ihr könnt das Buch bei der Lesung vor Ort erwerben oder aber hier versandkostenfrei bestellen.

P.S: Wenn Du mich für eine Lesung buchen willst, wenden Dich bitte an das Veranstaltungsmanagement von Droemer Knaur*, Frau Christina Schneider unter Christina.Schneider@droemer-knaur.de.

 

November 2015

Es ist November. Noch 53 Tage bis Weihnachten. Diesen Monat habe ich zwei Veranstaltungen, auf denen ich sprechen werde:

19.11. Webinale Visions, Offenbach – „Mein Business macht jetzt Realtime“

Ich darf ein wenig über diese ganzen Socail Media Manager*innen ranten, die da glauben, dass die Welt sich nach ihren Hashtag-Ideen richtet. Eine Vorstellung der Veranstaltung gibt es hier:

23.11 Seminar „Aktionsformen im Internet“, FH Frankfurt

Ich spreche an der FH Frankfurt über Aktionsformen und politisches Handeln im Netz – es ist eine Mischung aus Vortrag und Workshop und am Ende habe ich bestimmt alle zu guten, ordentlichen Linksradikalen erzogen.

 

Buchmesse Frankfurt 14.-18.10.2015

Jahrelang war ich Besucher der Buchmesse und auch dieses Jahr werde ich wieder hingehen. Aber diesmal ist es anders – mein Buch steht am Stand von Droemer-Knaur* und ich bin diesmal nicht Besucher sondern Aussteller. Diesmal wird die Buchmesse also eine andere Form für mich haben, was sich auch daran zeigt, dass ich einen Terminplan habe, wann ich wo sein muss. RTL Punkt 12, DPA und was weiß ich nicht alles steht in meinem Kalender. Aber(!) ich habe noch freie Slots. Wenn Du z.B. bloggst, ein Fanzine betreibst oder einen Podcast machst und glaubst, es wäre eine gute Idee, wenn wir uns unterhalten, dann mach doch einen Termin mit mir aus. Schreibe dafür einfach eine Mail an Esther von Bruchhausen von Droemer-Knaur* und dann treffen wir uns. So einfach ist das.

Für alle anderen: Wenn du mich auf der Buchmesse siehst, sag ruhig Hallo. Ich freu mich darauf. Oder komm (so denn du eine Fachbesucherkarte hast) am 15.10.2015 um 12:00 zum Stand von Droemer-Knaur* – da ist kein Duell aber ein Gespräch, dass Heiner Boehncke mit mir führt.

Alles neu

macht der Mai Oktober. Es wurde auch Zeit. Passend zur Veröffentlichung von .NEUSTART gibt es also nun eine aufgeräumtere, schönere Seite, denn die alte Website war nun 4 Jahre alt, völlig überladen und nicht mehr zu gebrauchen.  Diese Seite ist auch noch nicht fertig, aber sie ist besser geeignet, als die Vorherige und ich freue mich darauf, sie mit Leben zu füllen.

Bloggen werde ich auf dieser Seite hier nicht mehr, dafür werde ich eine neue bauen, die auch sicherlich demnächst™ fertig ist. Update: Die neue Seite ist unter http://tomate.su zu erreichen.