Vorträge

Themen (Auswahl)

  • Netzpolitik
  • Pässe/Reisefreiheit
  • Geschichte der Geheimdienste
  • Polizeigewalt
  • Soziale Medien als Spiegel der Gesellschaft

Bisher auf folgenden Veranstaltungen

re:publica (Berlin), Chaos Communication Congress (Berlin), Chaos Communication Camp (Finowfurt), DOKU:TECH (Prizren, Kosovo), TU Darmstadt (Darmstadt), Massey University (Auckland, Australien), Computing Good (New York, USA) MIT (Camebridge, USA), Yale Law School (New Haven, USA) Free Connected Minds (Beirut, Libanon), Museum für Kunst und Gewerbe (Hamburg), MRMCD (Darmstadt), sida.se (Stockholm, Schweden), Gründe Jugend (Landshut), openmind Konferenz (Kassel), Tortenpolitik (Mainz), FSCONS (Göteborg, Schweden), Heinrich-Böll-Stiftung (Berlin)

Kosten? Kosten!

Das kann ich nicht pauschal sagen – ich habe so etwas wie Standardsätze, die je nach Thema, Konferenz oder auch Auftraggeber variieren. Die Fahrtkosten sind NICHT pauschal enthalten und sind ebenfalls zu übernehmen.

Policy!

Ich spreche – aber nicht überall. Für die Teilnahme an Konferenzen gilt, dass mindestens ein Drittel der Personen, die sprechen, weiblich sein muss. Ich habe keine Lust mehr auf Penisparaden zu sprechen und/oder daran teil zu nehmen. Eine Liste von Frauen als Vortragende oder Diskutierende  zu den verschiedensten Themen finden sie auf speakerinnen.org.

Kontaktieren!

Eine Anfrage starten Sie am besten per Email inclusive alle relevanten Rahmendaten an anfragen@herrurbach.de
Bitte geben Sie unbedingt eine Telefonnummer für Rückfragen an.