Release of .REBOOT

Finally! It took just some ages to get (nearly) finished what I started with a Crowdfunding campaign back in 2016: The translation of my book. It is titled .REBOOT (who would have thought).

The translation had been made by the amazing Anwen Roberts, the cover was created by my old friend Christopher Willner from Chris Cross Media (in fact we know each other for more than 20 years now).

.REBOOT is available as an ebook from several vendors and as a printed edition form Barnes & Noble and Amazon. Please find the links below this post.

After I have printed the Crowdfunding-Edition (which will still take its time) I will finally close this chapter of my journey. Thanks for taking me on this ride. It was and still is somehow a blast.

P.S. The next time I have an idea like this please remember me of this part of my adventures that I will never ever again do such a thing. Thanks.

„Ich, Cyborg?“ Wiederveröffentlichung

Im Zuge der Vorbereitungen für ein anderes Projekt habe ich mich mit ePubs und den verschiedenen großen Vertriebsplattformen auseinander gesetzt. Dabei habe ich einiges gelernt, jetzt unglaublich viele verschiedene Accounts und mittelmäßige Laune. Um ein wenig mit den verschiedenen Plattformen zu üben, habe ich „Ich, Cyborg?“ als ePub neu gesetzt und nun gibt es das ehemalige Druckwerk nun für 0,99 EUR bzw. den umgerechneten lokalen Preis bei Google Play, iBooksAmazon und für den Tolino unter anderem auf buecher.de.

Diejenigen unter Euch, die keine 0,99 EUR ausgeben wollen könne es auch direkt hier als PDF herunter laden und ich verweise auf diese Seite hier.

Auf zu neuen Abenteuern: hoodie consulting

Es kommt doch immer anders als gedacht und so begab es sich, dass ich mich zum 02.01.2018 mit einer kleinen Unternehmensberatung selbstständig mache. Nein, nicht die klassische IT-Beratung, auch wenn das naheliegend wäre, sondern wirklich das harte, trockene Zahlenzeug und die Dinge, die gerne als „soft skills“ bezeichnet werden. Ich konzentriere mich Momentan auf Gründungsberatung (Businessplan, Zahlenwerk, Coaching), interne Organisation und Prozesse und Personalführung und Entwicklung. Ich würde ja gerne „I consult the shit out of you“ als Slogan verwenden, aber das könnte selbst meinem potentiellen Kundenklientel zu unseriös sein. Dann bleibt es halt beim Hoodie statt Krawatte und das ist auch schon sehr viel wert.

Natürlich werde ich weiterhin Vorträge halten wie bisher – und auch die Finanzierungsstruktur dieser hat sich nicht geändert, da bleibt alles beim Alten.

Mehr über hoodie consulting findet ihr auf der Website.

(Wenn man übrigens oft genug einen Slogan erwähnt, der leider nicht geht, weil xyz, dann ist das irgendwann der Slogan. Darauf arbeite ich gerade hin.)

(Und überhaupt, liest das hier jemand? Hello? Is this thing on?)

Vortrag „Halt! Passkontrolle“ ,10.10.2017 Berlin

Huch? Ist es wirklich so lange her, das sich Vorträge gehalten habe? Ja ist es. nachdem ich letztens noch bei Niklas und Anne in ihrem Abgeordnetenbüro über Geheimdienste vortrug und ich ganz vergessen hatte, dass ich ja auch noch diese Seite habe, nun also auch hier:

Wann? 10.10.2017, 21:00 Uhr
Wo? B-lage, Mareschstr. 1, 12257 Berlin-Neukölln
EINTRITT FREI

Vorher Küche für Alle mit nicem veganen Essen.

„Halt! Passkontrolle!“
Eine kritische Geschichte des Passes und der Reisefreiheit

Wieso müssen sich Menschen ausweisen? Und wieso versuchen Staaten ihre und fremde Bürger_innen zu identifizieren? Die Geschichte des Passes ist eng mit der Reisefreiheit verknüpft.

Wie entstanden Pässe? Was genau ist ein Visum? Wie reisen staatenlose? Warum kann ich meine Staatsbürgerschaft nicht aufgeben? Wieso ist der eine Pass „gut“ und der andere „schlecht“? Was soll das mit den Fingerabdrücken?

Über Exkurse durch die Geschichte vn den Jahren 746 bis 2017, nach Frankreich, Venedig und Rom, in mehrer Kaiser- und Königreiche. Es ist eine Zeitwanderung durch die Machtverhältnisse. Es geht um Staatenlosigkeit und Staasbürger_innenschaft. Geltende völkerrechtliche Verträge und Gesetze werden zitiert und kontextualisiert. 

Kurz: in diesem Vortrag geht es um Pässe und Reisefreiheit und um Herrschaft über Menschen, weil sie von irgendwo „Staatsbürger_innen“ sind. Oder es halt eben nicht sind. Es geht um die Disziplinierung der Bevölkerung und natürlich um Abgrenzung gegen „die Anderen“.

Februar/März 2016

Der Februar ist auch schon wieder eine Woche alt – unglaublich.

Am 13.02.2016 lese ich aus meinem Buch .NEUSTART im JuBiKuz Hans Böckler in Hanau am Main. Veranstaltet vom KUZ Hanau e.V. – mit Kaffee und Kuchen. Ab 16:00 Uhr geht es los, Einlass ist vorher. Eintritt? Nein. Aber ein Hut.

Am 19.03.2016 bin ich endlich wieder in der Hauptstadt! Ab 19:00 lese ich im Büro der Guten Laune (Toter Link entfernt) in Wilmersdorf, Einlass ist 18:30 und Karten gibt es für 7 Euro. Kein Hut, aber Schnittchen!

(Eventbrite Ticketvorverkauf entfernt)

Bei beiden Terminen ist mein Buch auch vor Ort erhältlich und natürlich signiere ich es auch. Ich freu mich auf euch!